Logo IFD - Der Integrationsfachdienst für Hamburg

Der Integrationsfachdienst für Hamburg

 Der IFD Hamburg ist Ansprechpartner für Beschäftigte mit Schwerbehinderung, wenn sie an ihrem Arbeitsplatz in Hamburg beispielsweise folgende Schwierigkeiten oder Fragestellungen haben:

  • Versetzung, Neuorientierung oder Arbeitsplatzwechsel
  • Konflikte und Probleme mit Kollegen oder Vorgesetzten
  • Konzentrationsschwierigkeiten oder Überforderung
  • Feststellung und Gestaltung des Assistenzbedarfs
  • Rückkehr an den Arbeitsplatz nach längerer Erkrankung
  • drohende Kündigung oder ein laufendes Kündigungsverfahren
  • Begleitung und Unterstützung in einem neuen Job

Beschäftigte ohne anerkannte Behinderung beraten wir bei gravierenden gesundheitlichen Problemen am Arbeitsplatz, z.B. zur Beantragung eines Schwerbehindertenausweises oder zu weiteren beruflichen Hilfen.

Welche Voraussetzungen sind zu beachten?

Für die Inanspruchnahme von Beratungsgesprächen sind keine Voraussetzungen zu erfüllen. Für eine längerfristige Begleitung ist ein Grad der Behinderung (GdB) oder die Antragstellung notwendig. Unser Angebot ist für Sie kostenfrei und unterliegt dem Sozialdatenschutz.

An wen können Sie sich wenden?

In allen grundsätzlichen Fragestellungen stehen Ihnen erfahrene Fachleute unter Tel. 040 / 38 904 5–20 in der Zentrale des IFD Hamburg in der Schauenburgerstraße zur Verfügung.
Individuelle Unterstützung finden Sie zudem bei den einzelnen Partnern des Verbunds:

ausblick Logo fr Website

Logo Hamburg
Der IFD Hamburg arbeitet im Auftrag des Integrationsamtes